Startseite
  Ziele des     Symposions
  Programm
  Kontakt
  Veranstaltungsort
  Impressum
  Zur Seite der
  Akademie


Plakat zum Download

    


Ding und Mensch in der Antike. Gegenwart und Vergegenwärtigung.
Interdisziplinäres Symposion

18. und 19 Januar 2008
Akademie der Wissenschaften, Heidelberg

 

Freitag, 18.1.2008
 
BEGRÜßUNG
9. 00-9.30 Grußwort
Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Theissen
Einführung
Dr. Ruth Bielfeldt
   
I. WAHRNEHMUNG DER DINGE
9. 30-10.15 Prof. Dr. Günter Figal (Freiburg)
Dinge als Gegenstände
10.15-11.00 Prof. Dr. Hans Peter Hahn (Frankfurt)
Widerständigkeit und Eigensinn des Materiellen. Alternative Modelle der Wahrnehmung der dinglichen Welt
11.00-11.30 Pause
11.30-12.15 Prof. Dr. Friedrich Wolfram Heubach (Düsseldorf)
Der Psychismus in seiner Bedingtheit: zur psychologischen Realität und Funktion des Gegenständlichen
12.15-13.00 Univ.-Prof. Dr. Thomas Schirren (Salzburg)
Auf den Leib rücken: Aisthesis im Strom der Dinge
13.00-14.30 Mittagspause
   
   
II. BEREDTE DINGE
14.30-15.15 Frank Müller lic. phil. (Lausanne)
Dramatische Funktionen von Gegenständen bei Sophokles
15.15-16.00 PD Dr. Adrian Stähli (Basel)
Sprechende Gegenstände
16.00-16.45 Dr. Kathrin Müller (Florenz)
Sprechende Oberflächen. Von der Schrift auf den Dingen
16.45-17.15 Pause
 
 
III. DAS LEBEN DER DINGE
17.15-18.00 Prof. Dr. Tonio Hölscher (Heidelberg)
Im Bild noch lebendiger als in Wirklichkeit
18.00-18.45 Dr. Ruth Bielfeldt (Heidelberg)
Licht-Blicke - Sehstrahlen: Gedanken zur Präsenz von Lampen
20.00 Empfang in der Bel Etage der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Samstag, 19.1.2008
 
9.00-9.45 Dr. Martin Langner (Berlin)
Der Glanz der Oberfläche und das Eigenleben der Figuren - Überlegungen zur attischen Vasenmalerei des 4. Jhs. v. Chr. und ihrem Ende
9.45-10.30 Dr. Fernande Hölscher (Heidelberg)
Gottheit und Bild - Gottheit im Bild
10.30-11.00 Henning Wirth (Heidelberg)
Plebs und Princeps: Statuen und Bildnisse des Kaisers alsKommunikationsträger
11.00-11.30 Pause
11.30-12.15 Dr. Marta García Morcillo (Dresden)
Das Leben der Dinge: zur sozio-ökonomischen Bewertung von Objekten berühmter Vergangenheit in der römischen Antike
12.15-13.00 Dr. Sabine Sommerer (Basel)
"Another virtual reality": zur Konzeption und Wahrnehmung mittelalterlicher Profanmalereien
13.00-14.45 Mittagspause
   
   
IV. DAS DING IN DER REDE
14.45-15.30 Prof. Dr. Barbara Borg (Exeter)
"... als wären sie lebendig": literarische Enargeia und künstlerischer Realismus.
 
15.30-16.15 Prof. Dr. Luca Giuliani (Berlin)
Philostrat Eikones I, 24: wie die Beschreibung eine Statue zum Leben erweckt - oder auch nicht.
16.15-16.45 Pause
16.45-17.30 Dr. Antje Wessels (Berlin)
Zur Erkenntnisleistung der Phantasia
17.30-18.15 Dr. Nadia Koch (Tübingen/Salzburg)
Die totale Präsenz des Dinges: zum Konzept des Erhabenen
   
   
18.15-18.30 Abschlußdiskussion